Einzelmolekül Mikroskopie / Spektroskopie

  Bild zeigt Optiktisch Fitter Typischer Anblick des optischen Anregungslichtweges in einem Fluoreszenzmikroskop.

In unserem Labor betreiben wir zwei Fluoreszenzmikroskope zur Einzelmoleküldetektion. Zusätzlich zu einem zweifarben Konfokalmikroskop (MicroTime 200, PicoQuant) mit gepulster Anregung bei 485 und 638 nm, bauen wir derzeit ein Weitfeld (TIRF) Mikroskop auf, ebenfalls mit zweifarben Anregung. Die Verwendung von Einzelphotonenzählung ermöglicht eine Sub-Nanosekundenauflösung. Darüber hinaus machen wir intensiven Gebrauch von der Multi-Parameter Fluoreszenzanalyse. Die Haupttechniken, die bei uns zur Anwendung kommen, sind Einzelmolekül Förster-Resonanzenergietransfer (smFRET), Fluoreszenzkorrelationsspektroskopie (FCS), zeitaufgelöste Fluoreszenzanisotropie (TRA) und photo-induzierter Elektrontransfer (PET). Dabei besteht bei unseren Forschungsaktivitäten auch ein ausgeprägter Fokus auf dem Gebiet der methodischen Entwicklungen, experimenteller Art und im Bereich der Datenanalyse.

 

Publikationen

J. Fitter, A. Katranidis, T. Rosenkranz, D. Atta, R. Schlesinger, G. Büldt
Single molecule fluorescence spectroscopy: A tool for protein studies approaching cellular environmental conditions .
Soft Matter, 7, 1254-1259, (2011)

D. Kempe, A. Schöne, J. Fitter, and M. Gabba
Accurate Fluorescence Quantum Yield Determination by Fluorescence Correlation Spectroscopy
J. Phys. Chem. B, 119, 4668-4672, (2015)